Willkommen bei unserem großen Formel 1 Wetten Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns zusammengetragenen Informationen rund um das Thema Formel 1-Wetten. Wir erklären dir die wichtigsten Regeln in der Formel 1 und veranschaulichen die wichtigsten Faktoren die den Wettkampf beeinflussen.

Zusätzlich geben wir dir einen Überblick über die wichtigsten Anbieter von Formel Wetten und zeigen dir Strategien auf, wie auch du mit Formel 1-Wetten Geld verdienen kannst.

Ratgeber: Das Wichtigste rund um Formel 1 Wetten

Die Formel 1 befindet sich im Wandel. Jede Saison kommen Änderungen dazu, um den Sport interessanter zu machen und die Sicherheit der Fahrer zu verbessern.

Wenn du die Formel 1 kennenlernen willst oder sogar bereits ein Fan bist und  die Renn-Wochenden durch Wetten noch spanender machen möchtest, dann helfen wir dir, indem wir dir die ersten Schritte zeigen und dir wichtige Informationen mitgeben.

Wie funktionieren Formel 1 Wetten?

Bei Wetten in der Formel 1 kann auf verschiedene Ereignisse und Ergebnisse gewettet werden. In den meisten Fällen wird auf die Fahrer gesetzt. Außerdem lässt sich auf ein Team oder bestimmte Ereignisse setzen.

Folgende Wettmöglichkeiten haben wir für dich zusammengetragen:

Wettmöglichkeit Erklärung
Sieger Beim freien Training, Qualifying und Rennen kann jeweils auf den Sieger gewettet werden
Endklassement Hier kann gewettet werden, wer das Rennen beendet oder es nicht schafft, alle Runden bis zum Ende zu fahren. Es kann auch auf die Anzahl der Autos  gewettet werden, welche das endgültige Ziel erreichen.
Punkte Es wird darauf gewettet, ob ein Fahrer oder ein Team Punkte für die Weltmeisterschaft erhält.
Top 2/3/6/10 Bei dieser Form kann darauf gewettet werden, welche Fahrer sich in den Top-Platzierungen befinden oder ob bestimmte Fahrer die Top-Platzierungen im Freien Training, Rennen und/oder Qualifying erreichen, .
Safety-Car Du kannst darauf wetten, ob und wie oft das Safety-Car während des Rennens in Aktion tritt.
GP-Führende Du kannst darauf wetten, wie oft die Führung während des Rennens wechselt.
Sieger-Team Wette auf das Team welches den Grand Prix gewinnen wird.
Head-to-Head Hier kannst du auf Duelle zwischen Fahrern und Teams wetten.
Gewinnvorsprung Du kannst auf die Höhe des zeitlichen Vorsprung des Gewinners wetten.
Schnellste Runde Wette darauf, welcher Fahrer die schnellste Runde im Rennen haben wird.
Erste Runde Hier kannst du darauf wetten, wer die 1. Runde anführt, wie viele Autos die 1. Runde beenden oder wie viele es nicht schaffen.
Siegerzeit Du kannst auf die letzte Tausendstel-Ziffer der Siegerzeit wetten.
Erster Ausfall Hier kannst du wetten, welcher Fahrer und welches Team den ersten Ausfall des Rennens erleidet.

Diese sind die gängigsten Wettmöglichkeiten, die dir zur Auswahl stehen. Es gibt noch weitere Wettmöglichkeiten, die jedoch riskanter sind beziehungsweise unterscheiden sich die etwas spezielleren Wettmöglichkeiten je nach Anbieter.

Welche Formel 1 Wetten Anbieter gibt es?

Viele Wettanbieter geben die Möglichkeit, in der Formel 1 Wetten zu platzieren. Unsere Recherche ergab folgende Anbieter, bei denen du Formel 1 Wetten abschließen kannst:

  • Bwin
  • NordicBet
  • Tipico
  • Bet365
  • Betway
  • Ladbrokes
  • Interwetten

Gibt es einen Anmeldebonus bei Formel 1 Wetten?

Viele Wettanbieter locken mit einem Startbonus für Neukunden. Je nach Plattform ist der Bonus an bestimmte Regeln gebunden und hat eine Obergrenze. Wir haben die Bonusprogramme der verschiedenen Wettplattformen für dich zusammengefasst.

Bwin

Hier bekommst du einen Bonus von 100% deiner Einzahlung. Zahlst du also 50€ ein, bekommst du noch extra von Bwin 50€ geschenkt. Der 100% Bonus ist jedoch bis zu 100€ gedeckelt – das heißt: wenn du 200€ einzahlst, bekommst du einen Bonus von 100€ und nicht 200€.

Formel 1 Auto beim Rennen

Formel 1 ist ein rasanter Sport, der immer beliebter wird. (Bildquelle: unsplash.com / Tim Carey)

Tipico

Der Bonus bei tipico ist dem von Bwin sehr ähnlich. Hier wird deine Einzahlung bis zu 100€ verdoppelt . Zahlst du also 100€ ein bekommst du 100€ obendrauf. Zahlst du 150€ ein bekommst du ebenfalls 100€ dazu.

Interwetten

Interwetten bietet, wie Tipico und Bwin,  einen 100% Einzahlungsbonus für Neukunden. Genauso liegt die Obergrenze bei 100€ Bonus.

Betway

Der Neukunden Bonus von Betway ist etwas großzügiger. Hier bekommst du, wie auch bei den anderen Plattformen, einen Einzahlungsbonus von 100%. Dieser ist jedoch nicht bei 100€ gedeckelt, sondern kann bis zu 150€ betragen. Außerdem musst du mindestens 10€ einzahlen.

Bet365

Auch hier bekommst du bis 100€ einen 100% Bonus . Die Mindesteinzahlung beträgt hier 10€ und du kannst erst eine Auszahlung beanspruchen, wenn das dreifache deiner Einzahlung in Wetten abgerechnet wurde.

Ladbrokes

Bei diesem Anbieter bekommst du als Neukunde eine Gratiswette von bis zu 50€ geschenkt. Dafür musst du deine erste Wette mit einer Quote von 1,5 und mehr platzieren und du erhältst deine Gratiswette bis zu 50€.

NordicBet

Bei NordicBet erhältst du ebenfalls eine Freiwette in Höhe von 20€. Um den Bonus zu erhalten musst du mindestens 20€ einzahlen und eine Wette von mindestens 20€ abschließen. Dann bekommst du deine Freiwette und kannst einmal umsonst tippen.

Welche App ist die beste für Formel 1 Wetten?

Je nach Wettanbieter kannst du die passende App, die die meisten Anbieter zur Verfügung stellen, nutzen, um deine Wetten zu platzieren. Diese kannst du verwenden, um dich zu informieren und herauszufinden, wie du deine Wetten platzieren sollst.

Natürlich fällt zuerst die offizielle App der Formel 1 ins Auge. Hier bekommst du aktuelle News und Videos, sowie Live Infos und Platzierungen während der Sessions. Wenn du willst, kannst du für einen monatlichen Beitrag zusätzliche Features erhalten, wie zum Beispiel eine 3D Driver Tracker Map während des Rennens.

Es gibt auch eine deutsche App für alle aktuellen Infos. Die formel1.de – App gibt dir alle News und Statistiken auf Deutsch an die Hand, um die richtige Wette zu setzen.

Kann man in der Formel 1 wetten ohne Einzahlung?

Um kostenlos wetten zu können, muss der jeweilige Anbieter einen sogenannten No Deposit Bonus anbieten. Hier kannst du für einen geringen Betrag als Neukunde eine Wette platzieren. Solltest du gewinnen, wird der Betrag dir für nächste Wetten auf dein Wett-Konto gut geschrieben.

Eine Auszahlung  ist jedoch erst möglich, wenn du Einzahlungen getätigt und auch mit diesen gewettet hast.

Solche Boni sind recht schwer zu finden und werden nur zeitweise von den Wettanbietern angeboten.

Welche Strategien gibt es für Formel 1 Wetten?

Dadurch dass die Formel 1 ein technischer Sport ist und im Freiem stattfindet, beeinflussen viele Faktoren das Endergebnis. Je nach der gewählten Wettmöglichkeit sind natürlich andere Faktoren und Informationen relevant. Die klassische Siegwette ist wohl am beliebtesten und  für die meisten Sport-Wettenden am meisten relevant.

In der Formel 1 gibt es einige Störfaktoren, die zu einer schlagartigen Änderung des Ergebnisses führen können. Darunter zählt zum Beispiel ein Unfall, Wetterumschwung oder technische Probleme. Wenn du dich vorab gut informierst, kannst du dein Risiko vermindern.

Neben Informationen über den Fahrer ist es auch wichtig, sich über das Team zu informieren – und natürlich auch über die Konkurrenz. Es ist wichtig, dass du sorgfältig recherchierst, damit du bei der Wette die möglichst richtige Entscheidung triffst .

Außerdem solltest du ein technisches Verständnis mitbringen, da sich auf jeder Strecke die Anforderungen und Herausforderungen für Fahrer und Team ändern. Hilfreich ist auch die Analyse der Vergangenheit auf der jeweiligen Strecke.

Solltest du auf den Sieg im Qualifying und/oder Rennen wetten , solltest du dir unbedingt das Freie Training ansehen. Wichtig ist natürlich auch die Wettervorhersage.

Wetten auf das Rennergebnis sollten immer nach dem Qualifying getätigt werden. Für das Rennen sind folgende Faktoren wichtig:

  • Startposition
  • Startpostion des Teamkollegen
  • Wettervorhersage
  • Position der direkten Konkurrenten
  • Streckenverhältnisse
  • Reifenwahl

Informiere dich über alle wichtigen Faktoren des Rennens und nutze, je nach Höhe deiner Ambition, die Wahrscheinlichkeitsrechnung und da Expertenwissen, um dein Verlustrisiko zu vermindern.

Um dein Verlustrisiko zu verkleinern, kannst du auch Kombi-Wetten abschließen. Hier wettest du nicht nur auf ein Ergebnis oder Ereignis, sondern auf mehrere und kannst somit dein Verlust-Risiko reduzieren. Jedoch sinkt somit auch dein Gewinn am Ende.

Auf was ist bei Formel 1 Wetten zu achten?

Bevor du dich in die erst beste Wettmöglichkeit stürzt, ist es wichtig für dich zu wissen, wie die Formel 1 funktioniert. Dazu gehören natürlich die Regeln der Formel 1.  Genauso ist es wichtig zu wissen, welche Reifen welche Vor- und Nachteile bieten und wie die möglichen Rennstrategien aussehen.

Geh also sicher, dass du dich gut mit dem Sport und den Akteuren in dem du wetten willst auskennst. Du bist sonst wie ein blindes Huhn auf der Suche nach einem Korn. Darüber hinaus ist entscheidend, bei welchem Wettanbieter du deine Wetten platzierst.

Es gibt verschiedene Kriterien, die bei deiner Entscheidung über die Plattform Einfluss nehmen. Beispielsweise können das folgende sein:

  • Design der Plattform
  • Quoten
  • Auftreten (Seriosität?)
  • Zahlungsmethoden
  • Bonus und Bedingungen
  • Support

Vieles der Faktoren hängt von deinem Geschmack ab, also davon, was dir gefällt und was dir wichtig ist. Bei der Wettquote ist es jedoch wichtig, eine möglichst gute zu bekommen damit dein Gewinn möglichst hoch ausfällt.

Wie hoch die Quoten der Fahrer oder andere Wettmöglichkeiten ist, ist von Buchmacher zu Buchmacher unterschiedlich. Deshalb lohnt hier in jedem Fall ein Vergleich . Der Quoten-Schlüssel gibt dir an, mit welchem Faktor dein Einsatz multipliziert wird, wenn du die Wette gewonnen hast.

Bei Formel 1 Wetten ist anhand der Quoten schon deutlich zu erkennen, welche Fahrer und Teams die Favoriten sind.

Du solltest dir also unbedingt deine favorisierten Buchmacher anschauen und deren Wettquoten in deinem Sport vergleichen.

Was macht Formel 1 Wetten beliebt?

Wie jeder Rennsport ist die Formel 1 im Kern leicht zu verstehen. Auf einer Rennstrecke tritt eine bestimmte Anzahl Fahrer gegeneinander an und wer als erstes die Ziellinie erreicht gewinnt das Rennen.

Dieses recht einfache Prinzip kombiniert mit den schnellsten Autos und modernster Technik, macht diesen Sport für viele so interessant. Leider kann das Fernsehen das außergewöhnliche Geschwindigkeitsgefühl und die mitreißende Atmosphäre nicht so gut nachhause vermitteln. Damit das Rennen im TV trotzdem die gesamte Renndauer spannend bleibt, nutzen viele Fans die Möglichkeit zu wetten, auch um den Spaß am Rennen zu steigern.

Was sind die beliebtesten Rennen um zu Wetten?

Die wohl beliebtesten Strecken der Formel 1 Saison sind Monza und Monaco. Diese Strecken sind einzigartig und deshalb auch beliebt um zu Wetten, da sie jedes Jahr ein besonderes Rennen darstellen.

In Monza sind Geschwindigkeiten weit über 300 km/h keine Seltenheit. Hier müssen Fahrer sehr achtsam sein und die Bremsen werden stark belastet da am Ende der langen Geraden meist recht langsame Kurven warten. Genauso gefährlich, bloß aus einem anderen Grund, ist Monaco.

Diese Strecke führt durch die engen Gassen von Monaco. Es gibt so gut wie kein Raum für Fehler, da es keine Auslaufzonen gibt die Fehler verzeihen. Hier ist volle Konzentration der Fahrer gefordert, um am Ende siegreich zu sein.

Da diese Rennen aufgrund ihrer Gefährlichkeit etwas Besonderes im Renn-Kalander darstellen, wird bei ihnen besonders viel gewettet.

Auf welchen Fahrer oder welches Team wetten?

Wenn du an den beliebten Siegwetten teilnehmen willst, gibt es in der Formel 1 natürlich klare Favoriten, die meistens auch das Rennen für sich entscheiden.

Zu den Top Teams zählen:

  • Ferarri
  • Mercedes
  • Red Bull Racing

Diese 3 Teams kämpfen in so gut wie jedem Rennen um den Sieg.

Vor allem Sebastian Vettel, Lewis Hamilton, Kimi Raikkönen, Daniel Ricciardo, Max Verstappen und Valtteri Bottas sind oft unter den Top 3.

Trotz der klaren Favoriten besteht immer die Möglichkeit eines Ausfalls. Natürlich kann auch bei den Top Teams etwas schief gehen, wie z.b. bei einem Boxenstopp und schon wendet sich das Blatt und ein Außenseiter kann sich an der Spitze behaupten.

Die Teams sind natürlich auch daran  interessiert, die Autos zu jedem Rennen zu verbessern und probieren neue Teile aus, die den gewünschten Vorteil gegenüber der Konkurrenz bringen sollen.

Die Wettquoten zeigen wie Wahrscheinlich das Ereignis oder das Ergebnis sind. Desto geringer die Wettquote desto wahrscheinlicher ist das Ereignis.

Wichtig ist, dass du dich mit den Teams und Fahrern auseinandersetzt und möglichst gut weißt, welche Stärken und Schwächen diese haben und wo Veränderungen stattgefunden haben.

Trivia: Alles Wissenswerte rund um die Formel 1

Was ist die Formel 1?

Allgemein betrachtet ist die Formel 1 ein Sportverband. Geleitet und geführt wird die Formel 1 von der Federation Internationale de I’Automobile (FIA). Bei der Formel 1 konstruieren Hersteller Autos, die den Regeln der Formel 1 entsprechen.

Diese Hersteller produzieren die Autos und haben jeweils 2 Fahrer unter Vertrag, die während der Saison an den Rennen teilnehmen. Jedes Team hat außerdem die Möglichkeit Ersatz- und Testfahrer unter Vertrag zu nehmen.

Die Beliebtheit der Formel 1 sinkt und die Führung der Formel 1 scheint allmählich überfordert zu sein um die Formel 1 Begeisterung wieder zu steigern.  Es wird viel versucht mit Regeländerungen um die Rennen und Saison spannender zu gestalten.

Wie verläuft eine Formel 1 Saison?

Eine Saison in der Formel 1 hat circa 20 Rennen (2018 sind es 21). In der Saison gilt es den Weltmeister und den Konstrukteursweltmeister zu krönen. Während der Rennen werden Punkte an die Fahrer verteilt, die in die Top 10 gelangen. Die Punkte der Fahrer werden auch automatisch den Konstrukteuren angerechnet, sodass ein Team die Punkte der beiden Fahrer auf das Teamkonto gutgeschrieben bekommt.

Der Sieger eines Rennens bekommt 25 Punkte. Der Zweitplatzierte bekommt 18 Punkte. So staffelt sich die Punktzahl nach unten bis zu 1 Punkt für Platz 10. Alle ausgeschiedenen Fahrer und die mit Platzierungen unter Platz 10 erhalten 0 Punkte.

Diese Punkte werden im Laufe der Saison aufsummiert. Anhand dieser werden die Platzierungen in der Weltmeisterschafts-Wertung ermittelt.

Wie läuft ein Rennwochenende ab?

Jedes Rennwochenende beginnt am Freitag (außer Monaco, hier wird bereits am Donnerstag gestartet) mit 2 Trainingseinheiten. Diese Freien Trainings dauern 90 Minuten. In der Zeit darf die Strecke genutzt und ausprobiert werden.

Der Samstag beginnt mit dem 3. Freien Training, in dem die Fahrzeuge für das Qualifying vorbereitet werden. Anschließend findet das Qualifying statt.

Dieses dauert 60 Minuten und unterteilt sich in 3 Ausscheidungen. In der ersten Qualifying-Runde scheiden die langsamsten 6 Fahrer aus und bekommen die Startplatzierung, die sie sich mit ihrer Zeit erfahren haben.

In der 2. Session des Qualifyings scheiden wieder die langsamsten Fahrer aus, so dass für Q3 10 Fahrer übrig bleiben und die ausgeschiedenen ihre Startplätze für das Rennen bekommen. In der 3. Qualifying Session fahren die besten 10 um die Top 10 Startplätze für das Rennen.

Jedes Rennen startet mit einer Einführungsrunde in der die Fahrzeug in der Reihenfolge wie es im Qualifying ausgefahren wurde hintereinanderher fahren. Dabei wird versucht die Reifen aufzuwärmen. Anschließend stellen sich alle Fahrer wieder in die Startbox. Sobald der Letzte Fahrer steht beginnt der Start. Beim Start werden fünf Rotlichter nach einander aktiviert. Sobald alle Lichter erloschen sind, ist der Start freigegeben.

Während des Rennen darf nicht nachgetankt werden. Bei Boxenstopps werden ausschließlich die Reifen gewechselt oder kleine Reparaturen vorgenommen.

Bei größeren Unfällen kann das Safty Car während des Rennens aktiviert werden. Hier darf nicht überholt werden und alle müssen hinter dem Safety Car hinterher fahren.

Am Ende des Rennens erfolgt die Siegerehrung, bei welcher die Top 3 einen Pokal überreicht bekommen und der Konstrukteurs Sieger ermittelt wird.

Wie sieht ein Formel 1 Team aus?

Die Hauptakteure in einem Formel 1 Team sind die Fahrer. Sie stehen immer im Mittelpunkt und repräsentieren das Team.

Daneben gibt es natürlich noch sehr viele Mitarbeiter die als Mechaniker, Manager, Physiotherapeuten, Analysten, Rennleiter und so weiter arbeiten.

Hinter einem Formel 1 Sieg sitzen viele Menschen, die dafür arbeiten, dass ein Fahrer und am Ende das gesamte Team erfolgreich die Saison absolvieren.

Es ist jedoch schwierig in die genauen Strukturen eines jeden Teams hinein zu sehen, da es natürlich auch Geheimnisse gibt, die nicht jedes Team kennen soll und alles mit Kosten verbunden ist.

Wer sind die Formel 1 Fahrer?

Der wohl erfolgreichste Fahrer ist Michael Schuhmacher. Er hat insgesamt 7 Weltmeister-Titel erlangt. Doch jede Epoche der Formel 1 hatte ihre berühmten Fahrer.

Viele haben schon in jungen Jahren mit dem Rennsport begonnen und sich für eine Rennsportkarriere entschieden. Der Weg in die Formel 1 führt über viele andere Rennserien und Hingabe zum Rennsport.

Welches ist bis heute das schnellste Formel 1 Auto?

Die aktuellen Autos sind mit die schnellsten die je gebaut wurden. Schon optisch erkennt man, dass sie für Top Speed auf Geraden sowie für Kurven gebaut sind und immer weiterentwickelt werden, um effizienter und schneller die Strecken absolvieren zu können.

Fazit

Formel 1 ist der populärste und beliebteste Rennsport. Trotz des einfachen Prinzip eines Rennens gibt es viele technische Dinge, die komplex sind und Regeln die den Sport interessant machen.

Leider scheint es noch viele Menschen zu geben die denken, es sei nur Auto fahren und dementsprechend einfach und vergleichen es mit dem Auto fahren im normalen Straßenverkehr. Viele vergessen dabei das extreme G-Kräfte auf die Fahrer wirken, die die eines Jet-Piloten entsprechen.

Es gibt viele Wettmöglichkeiten und du kannst dich frei entfalten und deine Lieblings-Wette in diesem Sport finden.

Natürlich gibt es viele Buchführer und es liegt an dir, den für dich zu finden, der möglichst gut zu dir passt.

Es ist immer wichtig, dass du dich gut informierst, bevor du deine Wetten platzierst, damit du dich mit den Formel 1-Wetten nicht in den Ruin treibst.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Formel-1-Regeln


[2] https://www.formel1.de/


[3] https://www.ran.de/motorsport/formel1

Bildquelle: unsplash.com / chuttersnap

Bewerte diesen Artikel


40 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion