Willkommen bei unserem großen Primera Division Wetten Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns zusammengetragenen Informationen rund um das Thema Primera Division-Wetten. Wir erklären dir die wichtigsten Regeln der Primera Division und veranschaulichen die wichtigsten Faktoren, die das Spiel beeinflussen.

Zusätzlich geben wir dir einen Überblick über die wichtigsten Anbieter von Primera Division Wetten und zeigen dir Strategien auf, wie auch du mit Primera Division-Wetten Geld verdienen kannst.

Ratgeber – Das Wichtigste rund um Primera Division Wetten

Was ist die Primera Division?

Die Primera Division ist die höchste Liga im spanischen Fußball. Auch genannt LaLiga Santander, wurde sie 1929 von der LFP, der Liga Nacional de Futbol Profesional gegründet.

Laut UEFA-Statistiken gehören Mannschaften aus dieser Liga zu den erfolgreichsten Europas.

Vorschriften der Primera Division

Bestehend aus 20 Teams, tragen diese jeweils Hin- und Rückspiel aus. Der Gewinner dieser Fußball-Matches ist der Meister. Aus den bestehenden Regeln ergeben sich 38 Spieltage.

Anders als in Deutschland beginnt die spanische Fußballsaison normalerweise Ende August/Anfang September. Gespielt wird meistens am Wochenende zwischen 12.00 und 22.00 Uhr, da die spanische Liga weltweit sehr beliebt ist.

volles Fußballstadion

Die Stadien sind bei der Primera Division immer gut gefüllt. (Bildquelle: unsplash.com / Humberto Santos)

Was LaLiga auch von anderen unterschiedet, ist, dass pro Mannschaft nur bis zu 3 Nicht-EU-Ausländer erlaubt sind. In die Königsklasse UEFA Champions League steigen automatisch die 3 Erstplatzierten der Primera Division auf. Der Erstplatzierte darf sich ‚Spanischer Meister‘ nennen.

Erfolgreiche Mannschaften in der Primera Division

Die bekanntesten und erfolgreichsten Mannschaften der Primera Division sind unter anderem Athletic Bilbao, Real Madrid und FC Barcelona.

Warum auf die Primera Division wetten?

Da das Niveau der Spiele in Spaniens Top Liga sehr beachtlich ist, erfreuen sich die Wetten auf diese sehr hoher Beliebtheit. Die Umsätze sind natürlich dementsprechend hoch. Die Wettquoten auf die Favoriten sind meistens sehr stabil bei etwa 1,2-1,3. Bei entsprechendem Einsatz kann sich daraus einen großen Gewinn ergeben.

Die Quoten

Bei Spielen der absoluten Favoriten Real Madrid und Barcelona ergeben sich meistens Quoten um 2,0 für Heimsieg, Unentschieden oder Auswärtssieg. Durch die meist hohe Qualität der anderen Mannschaften ergeben sich meistens auch stabile Quoten von mindestens 2.0.

Für Sportwetten ist das durchaus profitabel, zumindest bei höheren Wetteinsätzen, da bei einem Einsatz von 30.000€ der Gewinn bei einer Quote von 1,1 immer noch 3000€ ausmacht.

Empfehlenswerte Tipps

Durch die traditionell niedrigen Quoten bei Real Madrid oder FC Barcelona (etwa bei 1,30) sollte man schon höhere Beträge investieren, um einen größeren Gewinn erzielen zu können.

Torwetten beziehungsweise die sogenannten ‚Over Wetten‘ eignen sich genauso hervorragend als Option, da Barca oder Real Madrid üblicherweise sehr viele Tore erzielen (Real: 2,5 Tore/Spiel; Barcelona: 3,1).

Gerade diese beiden Mannschaften erhalten in der Regel auch relativ wenige Gegentreffer, also wären die sogenannten Handicap-Wetten ebenfalls empfehlenswert. Beim Klassiker, also wenn Barca auf Real Madrid trifft, sind die meisten Quoten generell sehr hoch. In diesem Fall empfehlen wir auf jeden Fall, Tipps abzugeben.

Tipps, die bei Klassiker-Duellen auf jeden Fall lohnenswert sein können, sind ‚Over-Wetten‘, da in diesem Falle oft sehr viele Tore fallen (fast nie unter 3 Tore). Interessanterweise kann man bei Duellen zwischen FC Barcelona und Real Madrid auch darauf setzen, wieviele rote oder gelbe Karten gezeigt werden.

Wettet man auf den Torschützen einer Partie, erhält man zwar zumeist keine hohe Quote. Erzielen diese jedoch mehrere Treffer im Spiel, können sich dadurch doch gute Quoten ergeben.

Wettskandale in den spanischen Ligen

In den spanischen Ligen gibt es vergleichsweise kaum Wettskandale, was in der Primera Division daran liegt, dass diese von wenigen Teams dominiert werden. Zwar werden in der zweiten Liga hin und wieder Mutmaßungen geäußert, aber von Wettskandalen keine Spur.

Wie zocken die Spanier?

Die spanischen Fans sind, was den Fußball betrifft, meist sehr emotional. Sie wetten eher auf den Sieg der jeweiligen Mannschaft – wenn Barca oder Real Madrid spielen, also eine relativ sichere Wette. Auch beliebt sind die sogenannten Torwetten auf mindestens erzielte Tore. Barcelona hatte etwa in der Saison 2013/2014 eine Torquote von 3,03.

Warum auf Fußball wetten?

Den meisten Menschen geht es beim Wetten natürlich um den Spaß an Spiel, außerdem spielt die Aussicht auf einen nicht unbeträchtlichen Gewinn auch eine nicht unwesentliche Rolle.

Sportwetten gibt es seit den 1990ern. Anfangs bestanden diese nur aus den sogenannten ‚Elferwetten’ – man wettet auf den Ausgang von 11 ausgewählten Spielen.

Mittlerweile können Interessierte aus mehr als 30.000 täglichen Angeboten wählen. Fußball ist mittlerweile bei weitem nicht mehr die einzige Sportart, auf die man wetten kann. Es wäre nicht übertrieben zu sagen, man könne auf mittlerweile fast alles Tipps platzieren.

Welche Wettanbieter gibt es für die Primera Division?

Sportwetter mit Vorliebe für die Primera Division können bei den verschiedensten Anbietern ihre Wetten platzieren. Wir stellen euch hier die bekanntesten vor.

Bet365

Der Buchmacher aus England gehört zu den führenden Wettanbietern. Es sind über 100 verschiedene Wetten pro Spiel möglich. In punkto Kundenservice ist der Anbieter ebenfalls führend. Neben 24h-Erreichbarkeit bietet Bet365 auch einen deutschsprachigen Live-Chat an. Bet365 erweitert laufend sein Angebot, seine Stärke liegt bei Fußball-Sonderwetten.

Wettarten bei Bet365

Neben den typischen Wetten auf Halbzeit- und Endergebnis oder Unentschieden gibt es noch Optionen wie:

    • Doppelte Chance: Entweder gewinnt die eine Mannschaft das Match, oder das Spiel geht unentschieden aus
    • Halbzeit/Endergebnis: Tipp auf den Führenden, aber ohne Spielstand
    • Halbzeit/Endergebnis mit genauem Spielstand
    • Tore mehr als/weniger als: Hier wettet man auf die insgesamt gefallenen Tore
    • Beide Teams erzielen mindestens 1 Tor
    • Siegesvorsprung: Mit wie vielen Toren Vorsprung gewinnt der Sieger
    • Ergebnis/Gesamtzahl Tore: Wieviele Tore wurden gesamt erzielt?
    • Tor erzielende Mannschaften: Welche der beiden Mannschaften konnten Tore schießen
Wie kann ich bei Bet365 Wetten platzieren?

Jeder über 18jährige kann sich bei Bet365 registrieren. Die Freischaltung des Accounts kann jedoch ein paar Tage dauern, da die angebenen Daten zuerst überprüft werden müssen.

Tipico

Bei Tipico kannst du online und offline in Ladenlokalen Tipps abgeben. Diese können per Banküberweisung, Kreditkarte, aber auch per Paypal oder Sofortüberweisung bezahlt werden. Gebühren werden keine verrechnet. Etliche Spezialwetten runden das Wettangebot ab.

Wettarten bei Tipico
  • Sieg
  • Unentschieden
  • Restzeit: Wer gewinnt in der regulären Spielzeit die übriggebliebene Zeit?
  • Nächstes Tor: Welches Team erzielt den nächsten Treffer innerhalb der regulären Spielzeit
  • Tore ab jetzt: Wieviele Tore werden noch erzielt

Interwetten

Ursprünglich stammt Interwetten aus Österreich, jetzt sind sie in Malta registriert. Hier wird Service großgeschrieben. Der Kundendienst ist 24h erreichbar. Anfragen per Mail werden innerhalb weniger Stunden beantwortet.

Interwetten ist Hauptsponsor des FC Sevilla.

Wettarten bei Interwetten

Neben Einzelwetten können bei diesem Anbieter auch Kombiwetten oder auch Systemwetten abgegeben werden. Sogenannte Kombiwetten sind mehrere Einzelwetten, deren Quoten miteinander multipliziert werden. Sollte man alle Einzelwetten gewinnen, kann man durchaus hoch gewinnen. Bei Systemwetten werden mehrere Einzelwetten kombiniert. Auch bei negativen Tipps kann man trotzdem gewinnen.

Admiral Sportwetten

Admiral ist einer der bekanntesten Wettanbieter in Deutschland und Österreich. Sportwetter können bei diesem online und offline Wetten abgeben.

Wettarten bei Admiral Sportwetten
  • Endergebnis
  • Über 2,5
  • Unter 2,5
  • Erzielen beide Teams ein Tor?
  • Doppelte Chance
  • Halbzeit/Endergebnis
  • 1×2 und Über/Unter 1,5
  • Handicap 2:0 – eine der beiden Mannschaften siegt mit 2 Toren Unterschied

Bwin

Bwin, oder früher betandwin, ist ebenfalls einer der bekanntesten Wettanbieter im deutschsprachigen Raum. Ursprünglich ein österreichisches Unternehmen, hat bwin den Unternehmenssitz mittlerweile in Gibraltar.

Wettarten bei Bwin
  • Ergebniswetten
  • Handicap
  • Eckballwetten
  • Halbzeit/Endergebnis
  • Toranzahl
  • Genaues Endergebnis
  • Doppelte Chance
  • Torwetten

Welche Risiken gibt es beim Wetten generell?

Die Aussicht auf den möglichen hohen Gewinn erhöht natürlich das Risiko, süchtig zu werden. Um dies zu vermeiden, beziehungsweise das Risiko zu minimieren, gibt es gerade im deutschsprachigen Raum relativ strenge Vorschriften.

Wettanbieter, gleich ob offline oder online, benötigen eine staatliche Lizenz. Leider gibt es EU-weit keine einheitliche Regeln, wer wann Sportwettanbieter werden darf.

Die meisten in der EU tätigen Anbieter haben ihren Sitz entweder auf Malta oder Gibraltar, da dort die Vorschriften relativ übersichtlich sind.

Wann ist man wettsüchtig?

Wettsucht ist seit 1980 als psychologische Störung anerkannt. Diese wird als übertriebenes, regelmässig auftretendes Spielverhalten definiert und kann trotz Schulden, persönlicher und beruflicher Probleme und ähnlichem auftreten.

Anbieter sprechen von problematischem Verhalten, wenn die betroffene Person

  • immer höhere Geldbeträge einsetzt, um das Glücksgefühl beizubehalten
  • Sehr leicht reizbar ist, wenn man gerade nicht mit Wetten beschäftigt ist
  • Bereits mehrmals erfolglos versucht hat, mit dem Spielen aufzuhören
  • Einen Großteil seiner Zeit mit dem Platzieren von Wetten beschäftigt ist
  • Ohne Rücksicht auf Verluste im sozialen oder beruflichen Bereich seiner ‚Leidenschaft‘ nachgeht

Regeln für positives Spielen

Um ohne Gefahr wetten zu können, gibt es unter anderem folgende Richtlinien:

  • Spaß am Spiel beachten
  • Regelmässige Pausen
  • Am besten monatlich festlegen, wieviel Geld du für Wetten einsetzen möchtest
  • Vorher festlegen, mit welchem Gewinnbetrag du nach Hause gehen möchtest
  • Definieren eines maximalen Verlustrahmens
  • Nie mit depressiver Stimmung spielen
  • Möglichkeiten der Wettanbieter für verantwortungsvolles Spielen nutzen: Viele Wettanbieter bieten verschiedene Einzahlungslimits an, um Missbrauch zu verhindern. Dazu zählen tägliche, wöchentliche oder monatliche Limits. Zusätzlich können sich gefährdete Personen beim Anbieter ihrer Wahl auch vorübergehend selbst sperren lassen. Während dieser Zeit ist diesen Kunden nicht möglich, Geld einzuzahlen oder Wetten zu platzieren.

Manche Wettplattformen raten auch dazu, bestimmte Filtersoftware auf den Rechnern einzusetzen. Zu nennen wären hier zum Beispiel Net Nanny, CyberPatrol oder Gamblock.

Grundsätzlich bieten sämtliche Wettanbieter gute Möglichkeiten, sich selbst oder andere vor dieser Sucht zu schützen.

Was muss ich bei Fußballwetten beachten?

Anfänger machen gerne den Fehler, immer auf deren Lieblingsmannschaften zu setzen. Dies ist natürlich verständlich, da man seine Lieblingsmannschaft gerne unterstützt. Möchtest du jedoch längerfristig erfolgreich wetten, musst du Objektivität bewahren.

Welche Mannschaft hat wann wie und wo gespielt? Gibt es gesperrte oder verletzte Spieler? Diese und andere Fragen sollte jeder beachten. Klar ist aber auch, es gibt nicht nur den Tipp auf Sieger oder Verlierer. Mittlerweile gibt es verschiedenste Wettarten, die wir in einem anderen Abschnitt schon vorgestellt haben.

Ansonsten ein wichtiger Tipp: Lass dir genügend Zeit für eure Wetten.

Welche Arten von Primera Division Wetten gibt es?

Einzelwetten

Die Einzelwette ist die beliebteste Form der Wette, da sie die einfachste und das Risiko eines Verlustes sehr gut kalkulierbar ist. Hier wird nur auf ein einziges Ereignis getippt, also zum Beispiel auf den Sieger der Begegnung. Die Einzelwette kann aber auch eine Torwette sein.

Kombiwette

Bei einer Kombiwette werden mehrere Einzelwetten zusammengefasst. Um diese zu gewinnen, müssen alle Tipps richtig sein. Falls auch nur einer davon falsch getippt wurde, ist die gesamte Kombiwette ungültig.

Kombinierte Wetten können sehr lukrativ sein, da die einzelnen Quoten miteinander multipliziert werden. So kann der Wetteinsatz bei einem Sieg durchaus verzehnfacht werden.

Im folgenden ein kurzes Beispiel, um dieses System zu veranschaulichen:

Quote A: 1,35
Quote B: 1,55
=> Gesamtquote: 2,09
Bei einem Wetteinsatz von 15€ ergibt das einen Gewinn von 31,95€

Systemwette

Diese Wettart ist eine Weiterentwicklung der Kombiwette. Da viele Kunden die Kombiwette meiden, wurde die Systemwette entwickelt. Einzelne Tipps können sehr wohl falsch sein, die gesamte Wette bleibt dennoch gültig.

Die Systemwette besteht aus Wetten auf mindestens 3 Sportereignisse.

Livewetten

Wie der Name schon verrät, handelt es sich hierbei um Wetten auf ein gerade stattfindendes Sportereignis. Grundsätzlich können die unterschiedlichsten Wettarten live getippt werden:

  • Handicapwetten
  • Torwetten
  • Halbzeitwetten
  • Torschützenwetten
  • Und viele mehr

Langzeitwetten

Langzeitwetten sind nichts anderes als normale Wetten. Nur erstrecken diese sich über einen längeren Zeitraum, wie etwa Tipps auf den Sieger der nächsten Primera Division, oder der Fußball-WM nächstes Jahr.

Die Wettquoten auf Langzeitwetten sind normalerweise wesentlich höher als bei den bereits erwähnten Wettarten.

Spezialwetten

Neben den oben genannten Wettwarten gibt es noch Spezialwetten, bei denen du auf einen speziellen Aspekt des Spiels wettest. Dies sind die häufigsten und beliebtesten Spezialwetten:

Torwette

Diese sind bei Wettkunden äußerst beliebt, da die Quoten durchaus eine gewisse Höhe erreichen können. Bei Torwetten tippt man zum Beispiel auf das genaue Endergebnis, die gesamt gefallenen Tore, oder auch die jeweiligen Torschützen.

Beispielsweise erwähnt werden können hier folgende Torwetten:

  • Beide Teams treffen ja/nein
  • Team 1 trifft in der 1. Halbzeit ja/nein
  • Team 2 trifft in der 2. Halbzeit ja/nein
  • Team 1 trifft ja/nein
Wetten auf Rote/Gelbe Karten

Hier ist nur interessant, wie viele Rote, beziehungsweise Gelbe Karten insgesamt im Spiel gezeigt werden. Der Sieger des Spiels ist hierbei völlig uninteressant.

Handicap-Wetten

Wie die Bezeichnung schon verrät, beginnt die gewählte Mannschaft mit einem Nachteil. Dieser muss aber nicht real gegeben sein.

Setzt man etwa beim Spiel Barcelona gegen Real Madrid eine Handicap-Wette von 0:1, so heisst das, man gibt Real Madrid einen fiktiven Vorsprung von 1 Tor. Um diesen Tipp positiv abschließen zu können, muss Madrid mit 2 Toren Unterschied gewinnen.

Im allgemeinen sind Handicap-Wetten etwas flexibler als Ergebniswetten, da dabei nicht das genaue Resultat eines Spiel zählt, sondern die Tordifferenz. Das Ergebnis kann daher 2:1, 0:1 oder auch 3:2 betragen.

Über-/Unter-Wetten

Gezählt werden diese zu den Torwetten. Wichtig dabei ist, ob ein bestimmter zählbarer Wert über- oder unterboten wird. Die jeweils angebotene Zahl hängt von den jeweiligen Anbietern ab.

Übliche Angebote sind hier:

  • Mehr/Weniger als 0,5
  • Mehr/Weniger als 1,5
  • Mehr/Weniger als 2,5

Ungerade Werte deshalb, um eindeutige Ergebnisse sicherzustellen.

Doppelte Chance-Wetten

Bei dieser Wettart tippt man auf zwei verschiedene Spielergebnisse gleichzeitig. Im allgemeinen sind hierbei die Gewinnchancen größer, die Quoten jedoch niedriger.

Vorteile
  • doppelte Gewinnchancen
Nachteile
  • Quoten sind geringer
Halbzeitwetten

Diese beziehen sich auf die jeweiligen Hälften eines Fußballspiels.

  • Team A gewinnt Hälfte 1
  • Team B gewinnt Hälfte 1
  • Team A gewinnt Hälfte 2
  • Team B gewinnt Hälfte 2
Siegwette

Bei einer Siegwette wird auf den Sieger eines Matches getippt, unabhängig von der Anzahl der gefallenen Tore.

Welche Strategien gibt es für Primera Division Wetten?

Welche Strategie du nun wählst, hängt natürlich davon ab, wie du wettest.

Strategien für Einzelwetten

Verhältnismäßig einfach, sollte man hier trotzdem nicht darauf vergessen, strategisch vorzugehen. Gewinnchancen sind bei dieser Strategie relativ hoch, da diese Tipps nicht an andere gebunden sind. Gleichwohl bei Einzelwetten durchaus hohe Quoten entstehen können bedeutet das keinesfalls einen sicheren Gewinn.

Fußball auf Rasen vor Tornetz

Auch beim Wetten dreht sich alles um den Ball (Bildquelle: unsplash.com / Ben Hershey)

Gerade für Einsteiger sind Einzelwetten aufgrund ihrer Einfachheit, dem geringen Risiko und den vergleichsweise hohen Gewinnchancen sehr interessant.

Strategien für Kombiwetten

Profis verzichten meistens auf diese Wettart, da man mit diesen längerfristig sehr auf Glück angewiesen ist.

Zu beachten ist hier vor allem, dass du Kombiwetten eher bei denjenigen Anbietern platzieren solltest, die die besten Quoten anbieten. Aktuelle Informationen, wie Verletzungen, Spielerausfälle oder Spielort solltest du bei dieser Art von Wetten auch beachten.

Auf diese Weise kannst du zu hoher Wahrscheinlichkeit die gesamte Wette gewinnen.

Strategie bei einer einfachen Kombiwette

Hier solltest du einerseits eine Wette wählen, die eine sichere Bank ist. Eine sichere Bank ist ein Tipp, der höchstwahrscheinlich gewonnen wird. Zusätzlich zu dieser Bank sollte ein Tipp getätigt werden, der eine gute Quote hat.

Strategie bei einer Kombiwette aus Doppelte Chance-Tipps

Setzt du zum Beispiel bei einer solchen Wette einerseits auf den Sieg der Mannschaft A, andererseits auf den Sieger B, verdoppeln sich die Gewinnchancen. Die Quoten fallen dabei natürlich etwas geringer aus.

Strategien bei Systemwetten

Anfangs sollten eher geringere Beträge gesetzt werden, da der Wetteinsatz pro Tippreihe zu bezahlen ist.

Falls dir normale Kombiwetten zu risikoreich sind, empfehlen wir dir ebenfalls, auf Systemwetten zu setzen. Zwar sinkt der Gewinn bei jeder verlorenen Einzelwette, aber wie schon erwähnt, ist durch einen falschen Tipp nicht die gesamte Systemwette verloren.

Strategien bei Livewetten

Eine beliebte Live-Strategie ist die Wette auf das Ergebnis der Restspielzeit. Torwetten sind ebenfalls sehr hoch im Kurs.

  • Anzahl der in der Restzeit fallenden Tore – meistens als Über/Unter-Wette
  • Wetten auf oder gegen späte Tore – das sind Treffer nach der 75. Spielminute

Unser Tipp: Bei einem Unentschieden mit einem Favoriten auf ein spätes Tor wetten. Bei Spielen mit mehr als einem Tor Unterschied gegen ein spätes Tor wetten.

Gibt es einen Startbonus für Neulinge?

Viele Sportwettanbieter bieten neuen Benutzern zumindest einen Startbonus von etwa 5€ für die ersten Wetten. Ansonsten gibt es kaum Boni für Neukunden.

Mobil wetten auf die Primera Division

Nicht nur wir in der Redaktion sind oft und gerne mobil online unterwegs, auch Sportwetter sind möchten gerne ihre Wetten von unterwegs platzieren. Deshalb haben etliche Plattformen ihre eigenen Apps entwickelt.

Primera Division Wetten auf Android-Smartphones

Wir geben dir hier eine Übersicht der Android-Apps, mit deren Unterstützung du auf die spanische 1. Liga setzen kannst:

  • Tipico
  • Admiral To Go
  • Interwetten Mobile
  • Bwin live
  • Bet365 Sport

Primera Division Wetten auf iOS-Devices?

Wir geben dir hier eine Übersicht der iOS-Apps, mit deren Unterstützung du auf die spanische 1. Liga wetten kannst:

  • Tipico
  • Interwetten – Sportwetten
  • Bwin – Sportwetten
  • Admiral To Go
  • Bet365 – Sportwetten
  • Sportingbet Sportwetten

Kann ich auf die Primera Division wetten ohne Einzahlung?

Grundsätzlich ist hier zu erwähnen, dass du bei den meisten Anbietern erst Geld investieren musst, um wetten zu können. Es gibt aber manchmal Aktionen, bei denen Wettanbieter für einen begrenzten Zeitraum das Wetten ohne Einzahlung ermöglichen, um neue Kunden zu gewinnen.

Trivia – Die wichtigsten Fakten rund um die Primera Division

Welche berühmten Mannschaften gibt es in der Primera Division?

Bekannte Mannschaften aus der 1. Spanischen Division sind unter anderem:

  • FC Barcelona
  • Real Madrid
  • Atletico Madrid
  • FC Sevilla
  • FC Valencia
  • Athletic Bilbao

Geschichte der Primera Division

Die spanische 1. Liga existiert seit 1929 in dieser Form. Vorgänger war die Copa del Rey, die 1902 gegründet wurde. Damals gab es aber auch verschiedene regionale Ligen, wie die Campeonato de Catalunya oder die Campeonato Centro.

So richtig in Fahrt kam der spanische Fußball um das Jahr 1926, als der Profifußball eingeführt wurde. So konnte damals schon mancher Fußballer alleine von seinem Gehalt leben. Die erste landesweite Liga bestand aus nur 10 Mannschaften.

Es existierten zwar damals bereits Bestrebungen, eine landesweite Liga einzuführen, aber aufgrund von Bedenken einiger Vereine, war dies nicht ohne weiters möglich.

Der Beginn 1929

Das erste Spiel der neuen 1. spanischen Liga fand am 10. Februar 1929 statt, aus der Espanyol Barcelona als Sieger hervorging.

Bereits sehr schnell konnten sich die ersten Vereine die Teilnahme an der Primera Division nicht mehr leisten. Leuchtendes Beispiel hierfür ist Real Unión Irún, die nur bis 1932 teilnehmen konnten. Eine der erfolgreichsten Vereine der ersten Jahre ist Athletic Bilbao, die 4mal innerhalb von 8 Saisonen Meister wurde.

Die spanische 1. Liga nach dem Bürgerkrieg

Die Jahre nach dem spanischen Bürgerkrieg waren sehr chaotisch. Stadien wurden zerstört, die Verbandsführung wurde ausgetauscht, die Spieler verschwanden in alle Richtungen. Die großen Mannschaften bisher waren kaum mehr sichtbar. Der dominierende Verein in dieser Zeit war FC Valencia. Barcelona konnte erst wieder Ende der 1940er wieder an seine früheren Erfolge anschließen.

Der ewige Kampf zwischen Madrid und Barcelona

1973/1974 gewann Barcelona gegen Real Madrid 5:0, Spaniens Diktator Franco starb 1975. Mithilfe von 3 Deutschen Spielern konnte Real Madrid nach 1975 wieder seine alte Stärke beweisen und wurde innerhalb von 6 Jahren 5mal Champion.

Barcelona und Madrid stritten sich daraufhin immer wieder um den Meistertitel.

Die ewige Bestenliste der Primera Division

  1. Real Madrid: 2800 Spiele, davon 1669 Siege, 562 Unentschieden
  2. FC Barcelona: 2800 Spiele, davon 1609 Siege, 569 Unentschieden
  3. Atletico Madrid: 2652 Spiele, davon 1264 Siege, 608 Unentschieden
  4. Athletic Bilbao: 2800 Spiele, davon 1219 Siege, 646 Unentschieden

Vereinsaufbau in der Primera Division

Bis in die 1990er Jahre waren die meisten Klubs in Spanien als Vereine organisiert. Aufgrund hoher Schulden und anderer Probleme wurden die Vereine im Herbst 1990 in Sportaktiengesellschaften (Sociedades anonimas deportivas, kurz SAD) umfirmiert. Real Madrid, FC Barcelona und Athletic Bilbao sind jedoch weiterhin als Vereine organisiert.

Finanzen

Dem Umsatz von 2,53 Milliarden Euro in der gesamten Primera Division standen 2016 Schulden in der Höhe von 490 Millionen Euro gegenüber

Zuschauerzahlen

Die Primera Division zählt pro Jahr in etwa 11 Millionen Besucher in den Stadien. Die meisten Besucher können hier Real Madrid und der FC Barcelona vorweisen, die im Durchschnitt etwa 70.000 Besucher pro Spiel in ihren eigenen Stadien ausmachen.

Da die meisten großen Vereine auch ihre eigenen Stadien besitzen, verbuchen sie auch die Eintrittsgelder in ihren Finanzen (Bei FC Barcelona macht das etwa 29% des Jahresumsatzes aus).

Einkünfte aus TV-Geldern

Spanische Vereine vermarkten ihre TV-Rechte, anders als in Deutschland oder Österreich, unabhängig voneinander. Unschwer daraus erkennbar, dass folglich die spielerisch erfolgreicheren Mannschaften wie FC Barcelona oder Real Madrid wesentlich mehr aus ihren TV-Deals herausholen können als etwa kleinere Vereine.

So konnte der FC Barcelona 2007/2008 etwa 116,2 Mio. Euro aus TV-Rechten einnehmen. FC Valencia hingegen verdiente nur 56,4 Mio. Euro.

Sponsoring

Namenssponsoring (also die Verwendung des Sponsors im Vereinsnamen oder im Namen des Stadions) ist in Spanien eher unüblich. Erstmals 2011 wurde der Verein FC Getafe in Getafe Team Dubai umbenannt. Real Madrid verdient etwa 23 Mio. Euro pro Jahr durch bwin-Trikotwerbung.

Rekorde

Real Madrid erzielte in der Saison 1988/99 nur 1 Niederlage in 38 Spielen. Der erfolgreichste Spieler überhaupt in der Primera Division ist Francisco Gento mit 12 gewonnenen Meisterschaften. Erfolgreichster Torschütze 2011/2012 mit 50 Toren in 37 Spielen war Lionel Messi. Die meisten Elfmeter (57) schoss Cristiano Ronaldo.

Fazit – Das solltest du bei Primera Division Wetten beachten

Unserer Einschätzung nach eignet sich die spanische Primera Division hervorragend für Sportwetten, alleine durch die enorm starken Vereine wie Real Madrid oder FC Barcelona. Beliebte Sportler wie Lionel Messi oder Philippe Coutinho tragen natürlich auch einiges dazu bei, dass Fußball einer der beliebtesten Sportwetten weltweit ist.

Solange du vernünftig und überlegt deine Wetten abschließt und dabei Spaß hast, steht einem normalen und unterhaltsamen Hobby nichts im Wege.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Primera_División


[2] https://www.sportwetten.org/fragen/wer-bekommt-eine-lizenz-fuer-sportwetten/?cn-reloaded=1


[3] https://www.bwin.com/de/p/about-us/responsible-gaming


[4] https://www.sportwettenanbieter.com/wetten-auf-die-primera-division


[5] https://wettformat.com/de/wettschule

Bildquelle: unsplash.com / Tom Grimbert

Bewerte diesen Artikel


25 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion